BILDUNGSSTREIK WUPPERTAL

Z.Kts. Kommentar vom 20.06.09 (WZ)

WZ+20_06_09+Unikommentar

In Zeiten der Krise vor allem im Zeitungssgeschäft gibt es immer wieder Versuche die Auflagen künstlich in die Höhe zu treiben. Seriöser Journalismus?

Advertisements

Filed under: Uncategorized

6 Responses

  1. FB A-Student sagt:

    Wo kann ich den Artikel nachlesen?
    Die WZ gibt mir keine Auskunft darüber!

    LG

  2. Emilio sagt:

    „In Zeiten der Krise vor allem im Zeitungssgeschäft gibt es immer wieder Versuche die Auflagen künstlich in die Höhe zu treiben. Seriöser Journalismus?“

    -> Keine Panik, da steht doch sogar dick drüber: „Der satirische Wochenrückblick“

  3. anonymous sagt:

    Satire ist das keineswegs, sondern strunzdoofe Polemik. Selbst wenn man den Streik nicht gutheißt, sind die Kritikpunkte dennoch weitesgehend gerechtfertigt.

  4. Egal sagt:

    Ein guter Beitrag – der die Sache gut auf den Punkt bringt.

    Seriöser Journalismus? Na wenn die Presse mal was schreibt, was euch nicht paßt oder der wdr einen Beitrag sendet, der euch nicht paßt, ist das natürlich gleich unseriös.

    Für wie wichtig haltet ihr euch eigentlich, wenn ihr glaubt, dass dieser Artikel eine Rolle für die Auflage spielt??? Noch realitätsfremder geht es ja wohl nicht. Wo waren denn die Medienbeiträge über die ach so große Demonstration in Düsseldorf?? Mensch Leute, egal wie laut ihr schreit, eure lächerlichen Forderungen interessieren keinen!

    • @ egal sagt:

      Ich denke weder, dass unsere forderungen niemand interessieren (ganau so wie die Aktion), noch dass sie lächerlich sind. Vielmehr sind sie als eine Reaktion zu sehen auf ein Bildungs- Gesellschaftssystem, welches wohl nicht mehr in der Lage ist für die Menschen aufzukommen. Die wachsende Unzufriedenheit zeigt sich in eben solchen Äußerungen.
      Interessant ist es zu sehen, dass der Bildungsstreik2009 die erste massenhafte Erhebung der Studenten in Deutschland seit etwa 40 jahren ist.
      Im Kontext von Gesellschaft und Marktwirtschaft (Wirtschaftskriese) ist eine breite Protestbewegung in einem der weltweit, ökonomisch stärksten Länder, kein Pappenstiel.

      Die Reaktionen der Politik auf den Bildungsstreik, die sich, wenn auch zum Schein, gesprächsbereit zeigt, weist darauf hin, dass der Bildungsstreik wohl Eindruck gemacht hat.
      Dass es nicht mit einer Woche getan ist und dass die Bewegung sich ausdehen muss (auch auf die Arbeiterschaft), um mehr Druckmittel zu haben, dürfte uns allen klar sein.
      Nichts desto trotz ist ein Anfang gemacht.

      Zuletzt noch ein paar Worte an dich: Warum wendest du so viel Zeit auf, um eine Sache immer nur schlecht zu machen? Setz dich doch mal kritisch mit dem Bildungsstreik auseinander und bleib nicht auf einer bloß polemischen Ebene stehen. Was du gerade schreibst wirkt allenfalls frustriert. Schade!
      Ich würde es sehr begrüßen produktiver mit dir zu diskutieren. Gegensätzliche Argumentation kann uns beide voran bringen.

      Solidarischen Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

%d Bloggern gefällt das: