BILDUNGSSTREIK WUPPERTAL

Wer darf rein? Passierschein für die Uni in der Streikwoche

aussperrung

Bildungsstreik bedeutet, dass die Uni Wuppertal in der kommenden Woche geschlossen bleiben wird. Ausnahmen gelten für:

Kommilitonen mit eingeschränkt wiederholbaren Prüfungen (Examen, Bio/Chemie-Praktikum, etc.)

Angestellte der Uni (inkl. HiWi, SHK’s)

Lehrbeauftragte

Für diese zugangsberechtigten Personen ist unbedingt erforderlich, Dokumente (Dienstausweise, Stempelkarten, etc.), die sie als solche ausweisen, während der Streikwoche bei sich zu tragen, um den Einlaß in das Unigebäude zu gewährleisten.

Passierscheine werden Mittwoch von 10 bis 16 Uhr und vorraussichtlich Freitag von 10 bis 12 Uhr auf der AStA-Ebene gegen Vorlage eines Nachweises ausgestellt.

Bei Fragen bitte an bildungsstreik-wuppertal@gmx.de wenden.

Filed under: Bildungsstreik

9 Responses

  1. ... sagt:

    was für ein scheiß.

  2. Unzufrieden sagt:

    Leute kommt doch mal klar, ich werde euch überhaupt nichts nachweisen und mir keinen Passierschein holen, solche Zeiten sind seit 45 vorbei.
    Niemand, ich habe wirklich keinen Kommilitonen gefunden der auch nur ansatzweise Verständnis für das was ihr da vorhabt aufbringt, also lasst es doch einfach, lasst die die wollen inruhe studieren.

    Ich meine wo ist die Logik, Leute für eine bessere Bildung von der Bildung abzuhalten ?

  3. Frustierter Angestellter der Uni sagt:

    Das ist wirklich wunderbar von Euch organisiert. Ihr beschwert Euch über schlechte Zustände, lasst aber selber Studenten uninformiert. Auf dem Campus Freudenberg weiß man nur durch Mund-zu-Mund-Propaganda, dass überhaupt gestreikt wird, aber wie es sich auf die Studierenden auswirkt, ist hier keinem klar. Kein Aushang, keine Infos, super gemacht.

    Die Austellung des Passierscheins am Dienstag war auch mehr als lächerlich. Am angegebenen Zeitpunkt zum angegebenen Ort war keiner mit Ahnung da.

    Ich habe nichts gegen Eure Ziele. Ichh abe nur etwas gegen das stümperhafte Vorgehen. Ihr beschwert Euch über schlechte Organisation, könnt es aber selber nicht besser.

  4. Student sagt:

    Da wir in einem freien Land leben und die Universität Wuppertal ein öffentliches Gebäude ist, habt Ihr KEIN Recht dazu, mich von meinem Recht auf Bildung abzuhalten.
    Ich möchte alle meine Vorlesungen, Übungen und Seminare in dieser Woche besuchen wie in jeder Woche. Wenn ihr streiken wollt, meinet wegen, aber haltet nicht diejenigen ab, die sich nicht beteiligen wollen!

  5. Fluktuation sagt:

    Diese Freiheit ist eine Illusion – oder ist das etwa Freiheit, dass man entweder nach Schema F studiert oder vor der Tür dieser Gesellschaft bleiben muß? Hier geht es um deine und um meine zukünftige Freiheit. Freiheit ist nicht selbstverständlich. In der nächsten Woche hast die Chance, mal über das alles nachzudenken. Mit vielen anderen, die auch sonst vielleicht auch gerne in die Uni gehen, an dieser Stelle aber sich solidarisch mit allen Studierenden erklären.
    Passenderweise fallen auch deine Vorlesungen, Seminar und Übungen aus. Dann kannst du dir ja die Zeit nehmen.

  6. 6-Sem-Student sagt:

    Jedem seine eigene Meinung und jeder soll das tun, was er für richtig erachtet.

    Ich befürworte den Streik nicht und möchte auch normal in der nächsten Woche meine Vorlesungen, Übungen und Seminare besuchen. Ich hoffe, dass dabei Studenten und Studentinnen, die sich dem Streik enthalten wollen, einfach respektiert werden und nicht von der Teilnahme an Lehrveranstaltungen abgehalten werden.

    Man kann niemandem mit anderen Ansichten,als wie sie hier verbreitet werden, vorschreiben was er zu tun und zu lassen hat. Ich habe nichts gegen eure Forderungen, aber Andere mit hineinziehen, die sich dem enthalten wollen, könnt ihr auch nicht.
    Als Beispiel:
    Nur weil jemand meint, dass auf die Sonnenbank gehen nicht gut ist, kann er es allen Anderen nicht verbieten !!!

    Auf jedenfall habe ich heute mit meinem Übungsleiter gesprochen. Selbst dieser hatte keine Ahnung von den bevorstehenden Dingen, was nochmals die anscheinend nicht ausreichende Organisation und Publikation deutlich macht. Und von ausfallenden Veranstaltungen war nirgends auch nur die Rede!

  7. Streikbrecher sagt:

    Das die Vorlesungen/Übungen etc. ausfallen ist ja wohl ein Gerücht. In Anglistik fällt kein einziger Kurs aus! Sämtlich Dozenten mit denen ich gesprochen habe, werden ganz normal unterrichten und auch Anwesenheitslisten führen. Von daher werde sich viele meiner Mit-Studenten und ich garantiert nicht von euch daran hindern lassen die Uni zu betreten, ob mit oder ohne Passierschein.
    Das ganze Prinzip des Passierscheins ist ja wohl auch entweder aus DDR-Zeiten oder NS-Zeiten geklaut… einfach nur unpassend und gänzlich daneben zur heutigen Zeit!
    Außerdem werde ich mich garantiert nicht solidarisch erklären mit 400 Studenten, die streiken wollen, von über 14000… Der Rest wurde nämlich gar nicht erst gefragt! Also seid lieber solidarisch mit dem Rest und vergesst das Ganze!

  8. Travel Freak sagt:

    ich glaube nicht das diese Streiks was bringen 😦

  9. Student sagt:

    @Fluktuation:

    Flasch ich werde gezwungen mich solidarisch zu erklären, das ist ein gravierender Unterschied. Und ich lasse mich zu nichts zwingen.
    Und auch bei mir finden alle Vorlesungen, Übungen udn Seminare statt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

twitter

%d Bloggern gefällt das: